10 Jahre Ribeiro Jiu Jitsu Germany

14519822_1140223612692121_3072719236888397529_n

Vergangenes Wochenende hatten wir die Ehre bei unseren Ribeiro-Freunden vom Team Sanefighting in München zu Gast sein zu dürfen. Anlass war der Besuch der BJJ-Legende Alexandre „Xande“ Ribeiro. Vor genau zehn Jahren besuchte der erfolgreichste BJJ-Kämpfer aller Zeiten Deutschland und gründete zusammen mit Oliver Maier und Johannes Wieth Ribeiro Jiu Jitsu Germany.

Die damals geschlossene Freundschaft und Zugehörigkeit hielt über eine Dekade. Nun zählt die Gemeinschaft ein halbes Dutzend Schulen im süddeutschen Raum und erfreut sich über eine ständig wachsende Gemeinde. Unsere Freunde aus Ostalb, aus Mannheim, Dresden und der Slowakei kamen in München zusammen. Xande zeigte in einem mehrstündigen Seminar seine im Wettkampf erprobten Techniken.

14585759_10209662783341944_1276086969_o

Johannes Wieth und Oliver Maier erhielten ihren ersten Streifen auf ihrem Schwarzgurt. Im Anschluss folgte die Graduierung einiger langjähriger Weggefährten. Unser BJJ-Trainer Diogo Fregonese wurde als erster von Oliver Maier in der Rang eines Schwarzgurtes erhoben. Vom Team Sanefighting erhielt Darko seinen Schwarzgurt. Außerdem wurden aus unserem Team Domenico Carbonaro und Emanuele Carboniero in den Rang des Blaugurtes erhoben. Christos Kostoglou und Timo Gruber erhielten ihren Lilagurt. Markus Plieninger, Trainer im Kong’s Gym Ostalb und Sascha Sharma, Trainer im Kong’s Gym Karlsbad, wurden jeweils zu Braungurten graduiert. Beide sind bereits seit Weißgurtzeiten Schüler im Kong’s Gym und von Oliver Maier.

Anschließend wurde im Münchner Eiscafe El Cellino mit über 60 Gästen gefeiert. Es war wie immer eine Freude für uns einen solchen Wettkämpfer und inspirierende Person wie Xande Ribeiro zu Gast haben zu dürfen. Wir schätzen es, Teil der Ribeiro-Familie zu sein und freuen uns auf die kommenden zehn Jahre.

Source: KONGS

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.